• MU-Analog-65-2L:   Ringwaage als Messumformer für Druck, Unterdruck und Differenzdruck in 2-Leiter-Technik
  • Ringwaage mit eingebautem eigensicherem 2- Leiter 4-20mA Schleifenstromtransmitter. Zugelassen nach ATEX II 1 GD Ex ia IIC/IIIC T4 Ga Da. Gehäuse Stahl/Messing in RAL5015 oder Edelstahl. Versorgung über eigensicheres Speisegerät
  • Differenzdruckmessgerät mit analoge Anzeige als Messumformer für Druck, Unterdruck und Differenzdruck in 4-Leiter-Technik zum Wandaufbau.
  • MU-Analog-65-EX :   Ringwaage eigensicher, mit separatem Umformer für den Einsatz im Ex-Bereich (Zone 2)

    für Druck, Unterdruck und Differenzdruck, sowie für Volumenstrommessungen (radizierend) geeignet. Als Gerätekombination bestehend aus einer Ringwaage als „Passiver Geber“ sowie dem Ex-Umformer „PR“.
  • Differenzdruckmessgerät mit digitale Anzeige als Messumformer für Druck, Unterdruck und Differenzdruck in 4-Leiter-Technik zum Wandaufbau.
  • Rixotact_4 : Ringwaage mit digitale Anzeige für Druck, Unterdruck und Differenzdruck mit eingebautem Dreipunktschrittregler und zusätzlichem Messumformerausgang 0-10V.
  • RW65 : Ringwaage mit analoge Anzeige für Druck, Unterdruck, Differenzdruck und Volumenstrommessungen, als reiner Anzeiger oder wahlweise mit Kontakten.
  • Der Differenzdrucksensor DDS10 ist ein vielseitig einsetzbarer elektronischer Drucksensor. Er ist für die Überwachung und Messung von Druck-, Zug- und Differenzdruck konstruiert. Mit Messumformerausgängen im Bereich 0-10V, 4-20 mA und einem variabel einstellbaren Messbereich bleiben Sie im praktischen Einsatz äußerst flexibel. Durch die kompakte Bauweise ist der DDS10 überall leicht zu montieren. Mit einer Hilfsenergie von 24V DC lässt sich unser Differenzdrucksensor problemlos in vorhandene Regelungstechnik integrieren.

Messgeräte – unverzichtbar in vielen technischen Bereichen

Messgeräte dienen dazu, interessierende Größen zu bestimmen. Über einen speziellen Messfühler wird das zu messende Medium erfasst und innerhalb des Messgerätes bzw. mittels eines separaten elektronischen Empfängers ausgewertet. Die Anzeige des ermittelten Messwertes erfolgt dann entweder analog oder digital in Form einer für menschliche Sinnesorgane (zumeist das Auge) wahrnehmbaren Größe.

Die elementaren Charakteristika von Messgeräten

Zu den elementaren Charakteristika von Messgeräten gehören ihr statisches und dynamisches Verhalten sowie die Genauigkeit der durchgeführten Messung. Während das statische Verhalten den Zusammenhang zwischen der erfassten Größe und ihrer Wiedergabe durch das Messgerät (linear oder kurvenförmig) beschreibt, gibt das dynamische Verhalten Auskunft darüber, in welcher Zeit ein Messgerät nach der Erfassung des Messwertes noch eine zuverlässige Anzeige liefert. Die Messgenauigkeit schließlich vermittelt einen Aufschluss über die zu erwartenden und tolerierten Abweichungen zwischen Messergebnis und tatsächlichem Zustand.

Qualitativ hochwertige Messgeräte überzeugen

Damit bei allen Umgebungsbedingungen und in jeder Situation ein korrektes Messergebnis erreicht wird, sollten Sie bei der Wahl benötigter Messgeräte ausschließlich auf überzeugende Qualität sowie auf die Einhaltung aller vorgegebenen technischen Normen achten. Die Firma Rixen bietet Ihnen mit Produkten wie beispielsweise dem Differenzdruckmessgerät Rixotact_4 oder dem RW65 zuverlässige Messgeräte für viele Anwendungsbereiche.

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy. Find out more Ok